Vierte Architekturwoche A4 Schweinfurt

Workshop

Schülerworkshop – Architektur in der Schule
Warum Architektur in der Schule?
Täglich, ab 11.00 Uhr
Ort: Rathausinnenhof

Die Notwendigkeit, das Thema „Architektur“ in der Schule zu behandeln, wurde von den Kammern und Kultusministerien erkannt. Projekte der Architektenkammern wie z.B. transform 2 raum haben sich zum Ziel gesetzt gemeinsam mit den Schulen in Workshops und Exkursionen das Thema Architektur im Schulunterricht zu etablieren.

Im Rahmen des Pilotprojektes der Bayerischen Architektenkammer transform 2 raum formulierte Gert Kähler zum Sinn und Zweck der Initiative Architektur in der Schule: Jenseits aller ästhetischen Überlegungen ist das Ziel eine umfassende Erziehung zu einem bewussten Umgang mit der gebauten Umgebung.

Die Forderung zielt nicht auf einen Unterricht als geschmacksbildendes Instrument; stattdessen sollen Maßstäbe entwickelt werden, die jeden Schüler in die Lage versetzen sollen, selbstständig ein kritisches Urteil über die „gebaute Umgebung“ zu gewinnen. Es geht um ein Architekturverständnis, das sich bewusst ist, dass die gebaute Umgebung jeden einzelnen unmittelbar betrifft, dass sie jeden einzelnen verändert. Die gebaute Umgebung prägt uns wie die Familie, aus der man kommt, wie die Schule, die man besucht, wie die Sprache, mit der man umgeht. Und ist also genauso wichtig wie diese.

Ein Bewusstsein für die Wirkungsweise der uns umgebenden Architektur und im Umkehrschluss für die Einflussmöglichkeiten des einzelnen auf die gebaute Umgebung zu entwickeln, ist das Ziel des Schulprojektes.

Zurück